Suche

Akutgeriatrie

Im Alter kann bereits ein Stolpern das Ende eines eigenständigen Lebens zu Hause bedeuten. Denn gebrechliche Menschen ziehen sich bei einem Sturz schwerere Verletzungen zu, sie erholen sich langsamer und oft nicht mehr vollständig. Erschwerend kommt hinzu, dass ihre psychische Widerstandsfähigkeit abnimmt – sie verzweifeln schneller und haben weniger Ressourcen, aus denen sie mentale Kraft schöpfen können. Vielleicht ist auch das soziale Netz nicht mehr dicht genug, um eine sanfte Rückkehr in einen autonomen Alltag zu gewährleisten. Dann wird ein Umzug ins Senioren- oder Pflegeheim unumgänglich.

Dieser Abwärtsspirale setzt die moderne Altersmedizin wirkungsvolle Massnahmen entgegen. Dazu bedient sie sich aus dem Behandlungsrepertoire der Akutmedizin und der Frührehabilitation.

Damit Sie nach einem Unfall oder einer Krankheit möglichst bald wieder zurück zu einem selbstständigen Leben in vertrauter Umgebung finden, arbeiten wir in unserer Akutgeriatrie am Spital Linth interdisziplinär. Spezialisten aus unterschiedlichen medizinischen Bereichen beurteilen Ihre individuellen Fähigkeiten und Einschränkungen, und ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflegefachpersonen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Ernährungsberatern, Sozialarbeitern und Neuropsychologen arbeitet einen massgeschneiderten Behandlungsplan aus.

Leiter: Dr. med. Dimitrios Iliakis, Leitender Arzt
Med. prakt. Bettina von Rickenbach, Oberärztin
Dr. med. Nicola Schatt, Oberarzt
055 285 40 62

Spital Linth
Gasterstrasse 25
CH-8730 Uznach

Hauptnummer/
Empfang

055 285 41 11

Faxnummer
055 285 40 40

Spitaldirektor
055 285 49 42

Leiter Finanzen,
Betrieb & Organisation 

055 285 40 01

Finanz- und Controlling
055 285 52 20

Patienten­administration/
Fakturierung Patientenrechnungen

055 285 40 08

Personaldienst
055 285 41 80